ein Arbeiter mit einem Baukran im Hintergrund

Wachstum durch Einfachheit und Flexibilität beschleunigen.

Servimed nutzte Lenovo TruScale Infrastructure Services und Lenovo ThinkSystem SR950 und SR650 Server mit Intel® Xeon® Prozessoren der 2. Generation, um die IT-Infrastruktur zu vereinfachen, neue Möglichkeiten für Effizienz zu erschließen und die Produktivität zu steigern.

Lenovo Infrastrukturlösungen

für datenzentrierte Unternehmen

Wachstum durch Einfachheit und Flexibilität beschleunigen.

Servimed nutzte Lenovo TruScale Infrastructure Services und Lenovo ThinkSystem SR950 und SR650 Server mit Intel® Xeon® Prozessoren der 2. Generation, um die IT-Infrastruktur zu vereinfachen, neue Möglichkeiten für Effizienz zu erschließen und die Produktivität zu steigern.

Lenovo Infrastrukturlösungen

für datenzentrierte Unternehmen

1

Der Hintergrund

Im Laufe von vier Jahrzehnten entwickelte sich Servimed in acht Bundesstaaten zu einem der größten brasilianischen Vertriebsunternehmen für pharmazeutische Produkte und Konsumgüter und erfüllte damit seine Mission als strategisches Bindeglied zwischen dem Fertigungs- und dem Einzelhandelssektor.

Heute beschäftigt Servimed 2.000 Mitarbeiter, wickelt über 28.000 Bestellungen pro Monat ab und verfügt über ein robustes Portfolio von mehr als 15.000 Produkten – und das Geschäft nimmt gerade erst an Fahrt auf.

2

Die Herausforderung

Während Servimed weiter wuchs, stand eines für das Unternehmen auch weiterhin im Vordergrund: Effizienz.

Effizienzsteigerung bedeutete in diesem Fall, Möglichkeiten zur Optimierung von Versand- und Verkaufsprozessen zu ermitteln. Während der Vorbereitungen auf das Upgrade auf SAP HANA-Anwendungen bot sich eine Gelegenheit zu umfassender Effizienzsteigerung in der zugrunde liegenden IT-Infrastruktur. Zu diesem Zeitpunkt erforderte die bisherige IT-Lösung einen spezialisierten Support, der höhere Kosten und geringere Flexibilität mit sich brachte und letztendlich ein Hindernis für den Innovations- und Veränderungskurs von Servimed darstellte.

Es lag auf der Hand, dass eine Transformation der IT unumgänglich war, daher machte sich das Unternehmen auf die Suche nach einem unkomplizierten IT-Nutzungsmodell, das mit ihm wachsen konnte.

Unser Business ist auf reaktionsschnelle SAP-Anwendungen angewiesen. Um unseren Umstieg auf SAP HANA zu unterstützen, wollten wir die beste zugrunde liegende Architektur, um sicherzustellen, dass wir unsere neuen ERP-Funktionen voll nutzen können.

Alfonso Pelegrini IT Manager, Servimed

Skalierbare Technologie as-a-Service

Im Hinblick auf zukünftiges Wachstum benötigte Servimed einen Partner, der eine Lösung anbieten konnte, die sich nahtlos mit dem Unternehmen skalieren ließ, anstatt es einzuschränken. Nach sorgfältiger Überlegung war klar, dass sich eine Infrastructure-as-a-Service-Lösung (IaaS) am besten eignete, um den Zugang zu skalierbarer Technologie ohne hohe Vorabinvestitionen zu ermöglichen.

So wurde Servimed durch die Implementierung von Lenovo TruScale Infrastructure Services zu einem Pionier unter den brasilianischen Unternehmen.

Der Start eines neuen Projekts in der öffentlichen Cloud ist in der Regel unkompliziert und bietet bekannte Vorteile. Im Falle der Migration einer lokalen Infrastruktur mit stark vernetzten Prozessen steigen die Risiken im Verhältnis zu den Vorteilen jedoch erheblich. Es ist, als würde man die Tragflächen eines Flugzeugs während des Fluges austauschen! Wir führten eine technische und finanzielle Machbarkeitsstudie für die derzeit verfügbaren As-a-Service-Modelle durch. Diese ergab, dass wir für die gleiche Infrastruktur, die wir derzeit mit TruScale von Lenovo in einer öffentlichen Cloud zur Verfügung haben, die dreifache Gebühr zahlen und zusätzliche Herausforderungen in Bezug auf Leistung und Kontrolle bewältigen müssten.

Henrique Cardoso Coordinator of IT Infrastructure and Security, Servimed

Eine vielseitige Lösung

Mit der Pay-as-you-go-Technologie von Lenovo war Servimed für eine grundlegende Neugestaltung seiner Systeme gerüstet.

Zuallererst unterstützte Lenovo gemeinsam mit dem Lenovo Gold Partner Presentia Consultoria E Servicos die Firma Servimed bei der Migration eines hyperkonvergenten Clusters auf Basis einer Lenovo ThinkAgile VX Lösung für eine hyperkonvergente Infrastruktur (HCI). Die innovative Lösung wurde auf der Lenovo TruScale Infrastructure mit VMware vSAN® und vSphere® Software sowie Lenovo ThinkSystem SR950 und SR650 Servern mit skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren der 2. Generation bereitgestellt, auf denen das Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Server und VMware Hypervisor ausgeführt werden.

Gleichzeitig nahm Servimed erfolgreich seine neue SAP HANA-Umgebung in Betrieb, mit der es seine bandbasierten Backups durch den Lenovo Cluster mit Veeam Lösungen ersetzen und so letztendlich die Ausfallsicherheit verbessern konnte.

Kurz nach der erfolgreichen Implementierung skalierte Servimed die Infrastruktur nach oben, um den zunehmenden Geschäftsanforderungen gerecht zu werden. Vom Hardwaredesign über die Implementierung bis hin zum Servicemanagement konnte Servimed dank TruScale alles schnell und reibungslos erledigen.

Unsere Sorge war, dass die Entscheidung für HCI unsere Skalierbarkeit einschränken könnte. Tatsächlich war jedoch das Gegenteil der Fall. Durch die Arbeit mit Lenovo TruScale Infrastructure Services können wir Ressourcen genau an die Geschäftsanforderungen anpassen, sodass wir Geschäftsmöglichkeiten nutzen können, aber nicht für ungenutzte Kapazitäten bezahlen

Henrique Cardoso Coordinator of IT Infrastructure and Security, Servimed
3

Die Ergebnisse

Dank der optimierten IT-Infrastruktur bringt Servimed nun die nächste Phase seiner Wachstumsstrategie voran.

Mit einer leistungsstarken IT-Grundlage für die SAP HANA-Umgebung verfügt das Unternehmen jetzt über eine zentrale Quelle für ERP-Informationen, was nicht nur eine flexible Skalierung in der Zukunft, sondern auch eine effektivere Entscheidungsfindung für das Unternehmen ermöglicht.

Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass durch die Einführung eines IaaS-Modells auch der Verwaltungsaufwand für das IT-Team reduziert werden konnte, was zu einer allgemeinen Produktivitätssteigerung im gesamten Unternehmen führte. Henrique Cardoso erklärt: „Mit unserer vorherigen Lösung nahm die Bereitstellung einer virtuellen Maschine acht Stunden in Anspruch. Mit VMware auf Lenovo können wir das in nur zehn Minuten erledigen. Früher mussten wir für Aufgaben wie die VM-Erstellung spezialisiertes Personal hinzuziehen. Jetzt kann das jedes Mitglied unseres Teams mühelos erledigen. Die Nutzung von Lenovo TruScale hat unser Team produktiver und effektiver gemacht, sodass es sich auf unser Kerngeschäft konzentrieren kann.“

Da das rund um die Uhr aktive Vertriebsgeschäft des Unternehmens weiter wächst, verlässt sich Servimed auf die hohe Verfügbarkeit und Belastbarkeit von Lenovo TruScale, um heute Geschäftsergebnisse zu erzielen, während vorhersehbare Betriebsausgaben ihnen auch die Planung einer erfolgreichen Zukunft ermöglichen.

98 % schnellere Erstellung von VM

100 % Verfügbarkeit seit Implementierung

40 % mehr Zeit für das IT-Team

Durch die Neugestaltung unserer Infrastruktur mit Lenovo haben wir mehr Skalierbarkeit und Flexibilität gewonnen, um auf Anforderungen zu reagieren. Technologie schränkt uns nicht mehr ein, sondern liefert eine hohe strategische Leistung für das Geschäft von Servimed.

Alfonso Pelegrini IT Manager
Servimed

Wohin führt Ihr Weg mit Lenovo TruScale Infrastructure Services?

Datenbasierte Unternehmen bieten mehr als nur die herkömmlichen Services für Rechenzentren und agieren als echte Partner, um Unternehmenswachstum zu ermöglichen. Entdecken Sie, wie ein nutzungsabhängiges Rechenzentrum Ihr Unternehmen voranbringen kann.