Unternehmensgeschichte
Lenovo ist die Verbindung zweier bahnbrechender Technologiekonzerne – Lenovo und IBM – und zeichnet sich durch bespiellose Innovationskraft aus.

Unsere Geschichte

 

1980er-Jahre

 

  •  
    • 1981
      • Die IBM PCD (Personal Computing Division) stellt ihren ersten Personal Computer vor: den IBM PC.
    • 1984
      • Die IBM PCD stellt ihren ersten tragbaren Computer vor: den IBM Portable PC mit einem Gewicht von 13,6 kg.
      • Mit einem Startkapital von nur 200.000 RMB (Renminbi Yuan; entspricht 25.000 US-Dollar) gründet der erste Lenovo Vorstand Liu Chuanzhi mit finanzieller Unterstützung der Akademie der Wissenschaften in Peking zusammen mit zehn gleichgesinnten Kollegen die New Technology Developer Inc. (den Vorläufer der Legend Group).
    • 1986
      • Die IBM PCD stellt ihren ersten Laptop-Computer vor, den PC Convertible. Er brachte rund 5,4 kg auf die Waage.
    • 1988
      • Die „Chinese-Character Card“ von Legend erhält die höchste nationale Auszeichnung für wissenschaftlichen und technischen Fortschritt in China, den National Science-Technology Progress Award.
      • Legend Hong Kong wird gegründet.

 

1990er-Jahre

 

  •  
    • 1990
      • Der erste Legend-PC kommt auf den Markt, nachdem das Unternehmen nun unter eigener Marke eigene Computerprodukte herstellt und vertreibt.
    • 1992
      • Die IBM PCD stellt mit dem ThinkPad das erste Notebook der Branche mit 26,4 cm (10,4") TFT-Farbdisplay und TrackPoint Cursorsteuerung vor (dem charakteristischen roten „Punkt“ in der Tastatur).
    • 1993
      • Legend startet in die Pentium-Ära und produziert den ersten „586“-er PC Chinas.
    • 1994
      • Die IBM PCD stellt das erste Notebook der Branche mit integriertem CD-ROM-Laufwerk vor: das ThinkPad 755CD.
    • 1995
      • Legend bringt den ersten Server unter eigener Marke auf den Markt.
    • 1996
      • Legend erreicht zum ersten Mal den größten Marktanteil in China.
      • Legend stellt das erste Notebook unter eigener Marke vor.
    • 1997
      • Die IBM PCD stellt das erste Notebook der Branche mit integriertem DVD-ROM-Laufwerk vor: das ThinkPad 770.
    • 1998
      • Der millionste Legend-PC wird produziert. Intel-Aufsichtsratsvorsitzender Andy Grove nimmt den PC in feierlichem Rahmen für die Sammlung des Intel-Museums entgegen.
    • 1999
      • Legend wird der führende PC-Anbieter im asiatisch-pazifischen Raum.

 

2000er-Jahre

 

  •  
    • 2000
      • Die IBM PCD liefert das zehnmillionste ThinkPad Notebook aus.
      • Die Legend-Aktie wird als führender High-Tech-Wert in den Hang Seng Index aufgenommen.
    • 2001
      • Ein IBM-Notebook mit integriertem Sicherheitschip erhält als erstes Notebook die Zertifizierung der Trusted Computing Platform Alliance, eines Industrieverbandes, der Standards für Datensicherheit festlegt.
      • Yang Yuanqing wird President und CEO von Legend.
    • 2002
      • Der Supercomputer DeepComp 1800 von Legend feiert sein Debüt. Er ist Chinas erster Computer mit 1.000 GFLOP (1 Giga-FLOP entspricht einer Milliarde Gleitkommaoperationen pro Sekunde) und Chinas schnellster Computer für den zivilen Einsatz. In der Top-500-Rangliste der schnellsten Computer der Welt nimmt er Rang 43 ein.
    • 2003
      • Legend stellt in Vorbereitung auf die Expansion in die Märkte in Übersee das neue Logo „Lenovo“ vor.
    • 2004
      • Die IBM PCD stellt das erste Notebook mit integriertem Fingerabdruck-Scanner vor.
      • Die IBM PCD liefert den einhundertmillionsten PC aus (Desktops und Notebooks zusammengenommen).
      • Lenovo wird weltweiter Partner des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Lenovo ist das erste chinesische Unternehmen, das IT-Ausstattungspartner des IOC wird.
      • Lenovo und IBM kündigen eine Vereinbarung zur Übernahme der IBM Personal Computing Division durch Lenovo an.
    • 2005
      • Lenovo übernimmt die Personal Computing Division von IBM. Damit gibt es einen neuen internationalen IT-Anbieter und Lenovo wird zum weltweit drittgrößten PC-Anbieter.
      • William J. Amelio wird CEO und Präsident von Lenovo.
    • 2006
      • Lenovo sorgt mit 5.000 Desktops, 350 Servern und 1.000 Notebooks für den reibungslosen Ablauf der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin, Italien.
    • 2007
      • Das Organisationskomitee für die Olympischen Spiele in Peking kürt eine von Lenovo entworfene Olympische Fackel zum Sieger des Designwettbewerbs mit 300 Teilnehmern.
    • 2008
      • Lenovo stellt die neue Marke Idea für den weltweiten Privatanwender-PC-Markt vor.
      • Die Zeitschrift BusinessWeek bezeichnet das Lenovo ThinkPad X300 als das „beste Notebook aller Zeiten“.
      • Lenovo Computer liefern bei den Olympischen Spielen in Peking, dem größten Sportereignis der Geschichte, reibungs- und fehlerlose Leistung.
    • 2009
      • Lenovo wird Technologie-Hauptsponsor für die Weltausstellung 2010 in Shanghai.
      • Lenovo verkauft das einmillionste Idea Produkt.

 

2010er-Jahre

 

  •  
    • 2010
      • Lenovo stellt LePhone, das erste Smartphone des Unternehmens, vor.
      • Lenovo verkauft das sechzigmillionste ThinkPad.
    • 2011
      • Lenovo gründet die Geschäftseinheit Mobile Internet Digital Home (MIDH), um die wachsenden Marktchancen bei Verbraucherelektronikgeräten wie Smartphones, Tablets und Smart TV zu nutzen.
      • Lenovo bildet ein Joint-Venture mit NEC und wird so zum größten PC-Hersteller in Japan.
      • Lenovo erwirbt Medion, einen PC- und Verbraucherelektronik-Hersteller mit Sitz in Deutschland. Dadurch stärkt Lenovo seine Präsenz auf dem Verbraucherelektronikmarkt in Westeuropa deutlich.
    • 2012
      • Lenovo bildet ein Joint-Venture mit EMC für den Verkauf von Servern in China und die Entwicklung von Speicherlösungen.
      • Lenovo übernimmt Stoneware, eine auf Cloud-Computing ausgerichtete Softwarefirma.
      • Lenovo verkauft das fünfundsiebzigmillionste ThinkPad.
    • 2013
      • Lenovo wird zum weltweit führenden PC-Hersteller.
      • Lenovo erreicht Rang 329 in der Fortune-500-Liste der weltgrößten Unternehmen.
      • Lenovo erwirbt CCE, einen führenden Anbieter von Verbraucherelektronik in Brasilien.
      • Lenovo wird drittgrößter Smartphone-Hersteller der Welt.